Augenlidstraffung


Blepharoplasty

 

Unterlidoperationen

Anlage- und altersbedingt entstehen bei vielen Menschen Tränensäcke mit tiefen Furchen und Falten im Unterlidbereich. Dieses lässt den Gesichtsausdruck welk und traurig erscheinen. Der eigentliche Tränensack besteht aus hervorgequollenem Fettgewebe der Augenhöhle, das durch schwach gewordene Bandstrukturen des Augeninnern, nicht mehr in der Höhle gehalten wird.


Oberlidoperationen

Im Laufe des Lebens entsteht bei einigen Menschen, zwischen Oberlidern und Augenbrauen, durch Minderung der Hautelastizität, ein Gewebeüberschuss. Dieser bildet das im Volksmund bezeichnete 'Schlupflid', das - je nach Ausprägung - sogar das Gesichtsfeld einschränken kann. Oftmals bewirken Schlupflider einen schweren, müden Gesichtsausdruck, der gar nicht dem inneren Lebensgefühl entspricht.

Frauen beklagen manchmal, dass sie sich ihre Wimpern nicht schminken können, da die Tusche immer am Hautüberschuss des Oberlides verschmiert.
Die ersten Zeichen des Alterungsprozesses treten üblicherweise an den Augenlidern auf. Ziel der Operation ist es, durch Entfernung von überschüssiger Haut und Fettgewebe den Augen ihr jugendliches Aussehen wiederzugeben.

Die Operationsschnitte verlaufen am Oberlid in der natürlichen Lidfalte, am Unterlid etwa 2mm unterhalb des Lidrandes. Beidseitig greifen sie über den äußeren Augenwinkeln hinaus, am Unterlid enden sie in einem Lachfältchen. Wo geschnitten werden muss entstehen Narben. Die Entwicklung der Narben ist -wie immer- abhängig von der individuellen Heilungstendenz der Haut, verläuft aber am Auge im allgemeinen sehr vorteilhaft. Das heißt, Rötungen und Verdickungen der Narben sowie der umgebenen Haut sind fast immer vorübergehender Erscheinung. Die Narbe am Oberlid liegt ohnehin in der Hautumschlagfalte und ist nur bei geschlossenem Auge zu sehen, die Unterlidnarbe kann, wenn störend, überschminkt werden.

Wie bei allen Operationen sind Infektionen und Nachblutungen möglich, kommen aber selten vor.

So wenig wie zwei Augen vor der Operation gleich aussehen, werden sie auch nach der Operation nicht spiegelbildlich gleich sein. Mit geringfügigen, kaum wahrnehmbaren Asymmetrien sollte man rechnen.
Ein seltenes aber mögliches Vorkommnis stellt eine Verkürzung des Unterlides dar, meist als Folge starker narbiger Schrumpfungsvorgänge der Lidmuskulatur oder der Haut.

Immer vorübergehend ist die Blaufärbung der Lider nach der Operation. Bei Augen, die schon vor der Operation zur Rötung und Trockenheit neigten, kann diese Neigung durch die Operation -meist vorübergehend- verstärkt werden.

Am Beginn des Arzt-Patienten-Kontaktes steht eine ausführliche Beratung. In dieser erfolgt eine Analyse z.B. der Nase, ich erkläre ausführlich die Operationsmethode, nehme detailliert zu Risiken und dem Heilungsverlauf Stellung und kann danach auch Aussagen zu den Erfolgsaussichten machen. Erst danach sollten Sie die Entscheidung über eine mögliche Operation treffen.
Wie wichtig eine ausführliche und ehrliche Beratung ist, kann nur beurteilen, wer sie auch bekommt!


Weitere, ausführliche Artikel zu diesem Thema finden Sie auch unter der Rubrik AKTUELLES

Jetzt "online" Termin vereinbaren

 

Hier haben Sie die Möglichkeit, schnell und einfach einen Termin in unserer Praxis zu vereinbaren.Ihr Terminwunsch wird Ihnen unmittelbar nach dem Absetzen Ihrer Daten per SMS auf Ihrem Mobiltelefon bestätigt.

Bei Rückfragen ereichen Sie uns unter Telefon: 0201 / 43 88 57 02

HNO-Ärzte
in Essen auf jameda

HNO-Klinik im Girardet

Girardetstraße 2
45131 Essen

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 0201/43 88 57 02

RECHTLICHER HINWEIS

Unsere Produkte und Dienstleistungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzen in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt
Weiterlesen.