Augenlidstraffung in Essen: gute Aufklärung und realistische Erwartungen

   
  Augenlidstraffung Essen Dr Marsch Jun2 16
 

Eine Augenlidstraffung in Essen stellt für viele Patienten eine Chance dar, ungeliebte „Tränensäcke“ und „Schlupflider“ loszuwerden und wieder einen frischeren und jugendlicheren Gesichtsausdruck zu erlangen. Da die Haut an den Augenlidern eine besonders dünne Struktur aufweist, machen sich die Zeichen der Zeit dort in der Regel als erstes bemerkbar. Patienten strahlen dann häufig nach außen hin ein Gefühl von Abgeschlagenheit aus, was nicht dem tatsächlichen Empfinden entspricht. Es kann sogar vorkommen, dass bei besonders starker Ausprägung der „Schlupflider“ das Gesichtsfeld eingeschränkt ist. Mit einer Augenlidstraffung in Essen haben betroffene die Möglichkeit, wieder einen lebendigeren Gesichtsausdruck zurück zu gewinnen, ohne dabei ihr Grunderscheinungsbild zu verändern.

Für wen eignet sich eine Augenlidstraffung in Essen?

Patienten, die sich für eine Augenlidstraffung in Essen interessieren, leiden oft unter schlaffer und faltiger Haut rund um die Augenpartie. Am Oberlid entsteht der Gewebeüberschuss vor allem durch den Verlust der Hautelastizität. Die sogenannten Tränensäcke am Unterlid bilden sich in Folge des natürlichen Alterungsprozesses oder entstehen erblich bedingt. Sie bestehen aus hervorgequollenem Fettgewebe der Augenhöhle, welches von den schwach gewordenen Bandstrukturen des Augeninneren nicht mehr gehalten werden kann. Bei einer Augenlidstraffung in Essen entfernt der Arzt das überschüssige Haut- und Fettgewebe und verleiht den Augen somit ein wacheres Erscheinungsbild.

Augenlidstraffung in Essen – das Beratungsgespräch

Bevor sich Patienten für eine Augenlidstraffung in Essen entscheiden, sollte immer erst ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem behandelnden Arzt stattfinden. Dabei haben Betroffene die Möglichkeit, dem Arzt offen ihre Fragen und Wünsche mitzuteilen und werden auch über mögliche Risiken informiert. Zudem findet eine genaue Untersuchung der Augen statt, um mögliche Vorerkrankungen auszuschließen. Patienten werden zudem darauf hingewiesen, am Tag der Operation keine Kosmetika oder Cremes im Bereich der Augenpartie zu verwenden. Auch wenn die Augenlidstraffung in Essen zu den risikoarmen Eingriffen zählt, besteht wie bei jeder Operation das Risiko von Infektionen und Nachblutungen. Patienten sollten sich außerdem darüber im Klaren sein, dass zwei Augen niemals gleich aussehen und es auch nach der Augenlidstraffung zu leichten Asymmetrien kommen kann. Zudem kann der Arzt mit dem Eingriff den natürlichen Alterungsprozess nicht rückgängig machen, er kann aber sehr wohl Ihren Augenausdruck Ihrem jugendlichen Lebensgefühl anpassen.

Wie läuft eine Augenlidstraffung in Essen ab?

Bei einer Augenlidstraffung in Essen entfernt der Arzt die überschüssige Haut und das Fettgewebe. Der Eingriff erfolgt in der Regel unter örtlicher Betäubung und dauert pro Lid circa eine halbe Stunde. Am Oberlid ist ein Schnitt entlang der natürlichen Lidfalte notwendig, am Unterlid befindet sich der Schnitt etwa 2mm unterhalb des Lidrandes. Die Schnitte verlaufen an beiden Seiten über den Augenwinkel hinaus und enden am Unterlid in einem Lachfältchen. Natürlich entstehen dadurch Narben, über die sich die Patienten vorher bewusst sein sollten. Wie die Heilung der Narben verläuft, hängt von der Heilungstendenz der Haut ab, die bei jedem Menschen unterschiedlich ist. Am Auge verläuft die Heilung aber im Allgemeinen sehr positiv, sodass Patienten sich beim Auftreten anfänglicher Rötungen und Schwellungen der Narbe keine allzu großen Sorgen machen sollten. Zudem ist die Narbe durch die Lage an der Umschlagfalte sowieso nur bei geschlossenem Auge zu sehen.

Was müssen Patienten nach der Augenlidstraffung in Essen beachten?

Direkt nach der Augenlidstraffung in Essen ist es ratsam, für etwa zwei Stunden mit leicht gehobenem Oberkörper unter ärztlicher Aufsicht zu ruhen, damit eventuell auftretende Komplikationen sofort behandelt werden können. Sobald die Betäubung nachlässt, können leichte Schmerzen auftreten. Um den Heilungsprozess zu unterstützen, empfiehlt es sich, mit kalten Kompressen zu kühlen. In der Regel klingen Schwellungen und blaue Flecken nach etwa zwei Wochen wieder ab. In den ersten Wochen nach der Augenlidstraffung in Essen rät der Arzt zum Tragen einer dunklen Brille und Vermeidung von direktem Sonnenlicht. Auch auf körperlich anstrengende Tätigkeiten, Sport und Saunagänge sollten Patienten zunächst verzichten.

Ihr Experte für die Augenlidstraffung in Essen – Dr. Holger Marsch

Sie interessieren sich für eine Augenlidstraffung in Essen und wollen nicht mehr länger auf ihren traurigen und müden Gesichtsausdruck angesprochen werden? Ihr Experte Dr. Holger Marsch verfügt über langjährige Erfahrung und legt größten Wert darauf, seinen Patienten realistische Erwartungen zu vermitteln. Auf Basis eines umfangreichen Beratungsgesprächs wägt er gemeinsam mit Ihnen die Vorteile und Risiken einer Augenlidstraffung in essen ab. Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Beratungstermin in seiner Praxis unter dem Stichwort Augenlidstraffung in Essen.

 
 
 
 

Estheticon Top-Berater

 

Empfehlen Sie uns

Bewertung wird geladen...
HNO-Ärzte
in Essen auf jameda

Say hello ...

HNO-Klinik im Girardet
Dr. med. Holger Marsch

Girardetstr. 2 - 38
45131 Essen

Tel.: 0201 / 43 88 57 02
Fax:  0201 / 45 04 88 34

info@dr-holger-marsch.de
JETZT TERMIN VEREINBAREN

 

Rechtlicher Hinweis

Die auf unserer Internetpräsenz dargestellten Produkte und Dienstleistungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzen in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt.

Weiterlesen |